Unser Trainer der Gewichtheber, Rudi Klein, des ATSV-Espelkamp war in Polen zur European Masters Weightlifting Championship gefahren. Dazu hatte er Urlaub bei Firma Harting genommen. Der Wettkampf war am 23. August 2022 in Raszyn(Warschau)/ Polen und es gingen insgesamt 640 Athleten an den Start.

Getrennt in weibliche, männliche, Gewichts- und Altersklassen. Für Rudi startete der Wettkampf mit zwei Fehlversuchen. Da man nur drei Versuche beim Reißen und drei beim Stoßen hat, war der dritte Versuch der alles Entscheidende. Hätte er den vermasseln gäbe es keine Zweikampfwertung und seine Medaillen Hoffnung wäre zerstört.  Doch es gelang ihm, im Dritten und letzten Versuch die 107 kg zu heben und somit im Wettbewerb zu bleiben. Beim Stoßen startete er mit 125 kg, darüber war er sehr glücklich, konnte dann aber nicht mehr steigern. Was nicht so tragisch war, denn die Bronze Medaille war ihm da schon sicher. Gold ging an die Ukraine und Silber an Österreich.

Bedanken möchte er sich bei seinem Vater und Trainer Jakob Klein, der ihm stets ein Vorbild und Motivator ist. Er verbindet es ebenfalls mit einem Danke an Gott für seine Gesundheit die er ihm geschenkt hat. Das ist mit fast 54 Jahren nicht selbstverständlich.

Der ATSV-Espelkamp gratuliert sehr herzlich und wünscht noch weiter viel Spaß und Erfolg.

Pin It on Pinterest

Share This